Schwester Ruth Krause

Schwester Ruth Krause in Frankreich

Mission in Rochefort

Schwester Ruth Krause gehört seit dem 15.1.1972 zu unserer Schwesternschaft. Mission im christlichen Europa erscheint uns eher ungewöhnlich. Schwester Ruth berichtet, wie Gott sie für diese Aufgabe vorbereitete:
"Gott machte ein Unmöglich möglich. Bei dem weltweiten Kongress 'Explo 85' hörte ich den Satz: Unter Mission versteht man ferne Länder, Asien, Afrika usw. Aber gibt es nicht vor unserer Haustür in Europa, z.B. in Frankreich, auch viele Menschen, die die frohe Botschaft von Jesus nötig brauchen?
Diese Frage hat mich nicht wieder losgelassen. Doch von vielen Seiten bekam ich für solch ein Vorhaben ein klares Unmöglich zu hören. Aber Gott selbst handelte und öffnete Türen. Er schenkte Beter, denen die Menschen in Frankreich ebenfalls am Herzen lagen. Gott handelte, so dass ich nur staunen kann."

Und das wurde daraus:
Von 1988 bis 2000 war Schwester Ruth in der Schriftenmission in Dijon eingesetzt, ausgesandt von der Stiftung Marburger Medien in Marburg.
Danach arbbeitete Schwester Ruth im Auftrag der Liebenzeller Mission in der Basse Normandie in Alencon und Mortagne in der Gemeindeaufbauarbeit mit.
Seit 2015 hat Schwester Ruth das "Rentenalter" erreicht, bleibt aber weiterhin in Frankreich, um dort im Rahmen ihrer Möglichkeiten "Reich Gottes" zu bauen. Sie können in gewohnter Weise ihre Rundbriefe hier abrufen.
Herzlichen Dank für alle weitere Begleitung und Gebets-Unterstützung.