im Rahmen von ProChrist

... was hilft gegen die Angst?
Im Rahmen der ProChrist-Woche (vom 18.-26.03.2006) hatte
Judy Baily am 25.03. im Vorprogramm den Saal richtig aufgemischt.

Um 19.00 Uhr gings los und war, - man war geneigt zu sagen, leider,- schon um 19:45 zuende. Doch dann ging der Abend eigentlich erst richtig los und Ulrich Parzani mit seiner Mannschaft brachte uns zum Nachdenken und was er sagte, hat viele berührt. Wer Jesus hat, weis, was gegen Angst hilft.
Aber zurück zu Judy Baily:
www.judybailey.com

 Judy Bailys Musik. Es ist halt nicht nur ein Stil, sondern eine Mischung aus mehreren. Die Haupteinflüsse kommen hierbei aus dem Rock, Pop und Reggae. In eigenen Stücken sind auch stärkere karibische und afrikanische Elemente zu hören. Im Grunde kommen Einflüsse aus den Welten aus denen sie kommt oder in denen sie eine Zeit lang gelebt hat und der Musik die dort beheimatet ist. All das wurde Teil ihrer Musik. Ihre Texte sind meist englisch. Aber warum spricht sie deutsch?

Judy Baily schreibt auf Ihrer Page:
"... Ich erinnere mich noch, als ich 14 Jahre alt war. Ich bin in Barbados aufgewachsen. In der Schule mussten wir eine Wahl treffen. Welche zweite Fremdsprache wollten wir lernen? Französisch, Spanisch oder Deutsch? Zwei Mädchen wählten Deutsch … und ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, warum. Deutsch??!
Doch das Leben ist voller Überraschungen. Wer weiß schon, was kommen wird. Wenn man mir damals gesagt hätte, dass ich eines Tages einen Deutschen heiraten, in Deutschland leben und hauptsächlich auch dort arbeiten und sogar Deutsch sprechen würde - ich hätte gesagt: Du bist ja verrückt! Inzwischen habe ich genug gelernt, um zu wissen, dass Gottes gute Absichten für uns weit über das hinausgehen, was wir erwarten. Gott ist ein Abenteurer..."
Mehr...
JH